Wandgestaltungen

Mit verschiedenen Farben und Formen lassen sich fast alle Oberflächen verschönern.
Somit werden Ihre Wände zum Sinnbild Ihrer Persönlichkeit.
Ob individuell gestaltete Wandbilder, Muster-Tapeten, Glas Gewebe Design oder Dekor-Spachtelmassen, nahezu alles ist möglich.
Bei diesem Projekt, ein Schlafzimmer im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses, habe ich mit Gipskarton platten einen Kasten unter die Decke gesetzt, in dem die elektrischen Installationen versteckt sind. Des Weiteren errichtete ich einen Einbauschrank, welcher von innen und außen weiß lackiert ist. Die Dachbodenluke über der Tür ist in die Deckenfläche eingearbeitet und bildet so eine homogene Oberfläche. Die Decke und Dachschrägen sind mit Design-Glasgewebe tapeziert und weiß gestrichen und die restlichen Wände mit Mustertapeten bekleidet.

Mit Hilfe von diversen Mustertapeten hat jeder die Möglichkeit sein individuelles Raumklima zu erzeugen. Mustertapeten sind nicht nur Optisch ein Highlight, viele von ihnen sind auf einem rissfesten Vliesträger kaschiert und beugen auf diese Weise der Rissbildung in den Wänden vor beziehungsweise sorgen sie dafür dass die Risse unsichtbar hinter der Tapete verbleiben.

Hier habe ich Mustertapeten von links nach rechts, anstatt wie vom Hersteller empfohlen von oben nach unten tapeziert, um das Muster als horizontale Trennung zu gebrauchen und somit eine neue Gesamtwirkung zu erzielen. Für einen nahtlosen Übergang zur bereits vorhandenen Holzvertäfelung dienen mir Stuckimitationen aus Polyurethan, welche man mit beliebiger Farbe, hier in Weiß, überstreichen bzw. gestalten kann.

Die Verarbeitungsrichtung der jeweiligen Mustertapeten kann natürlich jeder selbst bestimmen, nur sollte man die Verarbeitungsrichtung innerhalb einer Fläche nach dem man schon begonnen hat, zum Beispiel Horizontal von links nach rechts zu tapezieren nicht mehr verändern.

Bei der farblichen Gestaltung gibt es unzählige individuelle Möglichkeiten, Ihrer Kreativität steht hier nichts im Weg.
Verschiedene Glanzgrade bei den jeweiligen Farbtönen. Die Möglichkeit diese lasierend in einander verschwimmen zu lassen. Mit Hilfe von hochwertigen Metallischen Pigmenten ein „Eyecatcher“ zu inszenieren… nahezu alles ist machbar.

Da diese individuellen Gestaltungen meist nur aus aufeinander folgenden Farbschichten bestehen bieten diese wenig Widerstand gegen mechanische Belastungen aus dem Untergrund, deshalb ist es Ratsam die Oberflächen, Wand oder Decke zu vor mit einem rissfesten strukturlosem Vlies zu bekleben, damit später keine Risse die Gestaltung verunstalten.

Diese Technik mit spezieller Kalkspachtelmasse erinnert an eine glatt polierte, leicht spiegelnde Marmoroberfläche. Dabei sind diverse Farbtöne, individuell für jeden Geschmack möglich.

Eine ganz besondere Gestaltungstechnik, bei der in vielen einzelnen Arbeitsschritten ein echtes Unikat entsteht, das von der besonderen Handschrift des Handwerkers beeinflusst wird.

Dekorationsmalereien

Dies ist eine sehr alte, traditionelle Art unseres Handwerks, indem durch geschickte Verwendung von „Licht und Schatten“, mit Hilfe der einzelnen Farbnuancen, eine Plastizität erzeugt wird, die meist erst auf den zweiten Blick als eine optische Täuschung enttarnt wird. Es ist ideal zur Nachahmung von Bossen, Täfelungen, Stuckbändern, Schriftzügen, Symbolen und Logos.
Durch Qualitätsprodukte aus deutscher Manufaktur lassen sich unter anderem Oberflächen von Gemälderahmen, Firmenlogos, Schriftzüge, Statuen oder Schmuckschatullen im Innen- und Außenbereich mit hochkarätigem Blattgold verzieren.

Neben dem edlen Blattgold, welches es in verschiedenen Farbnuancen und Karat erhältlich ist, kann man auch andere Blattmetalle auf diese Weise zur Verzierung und Gestaltung nutzen. Zum Beispiel auch Silber und Kupfer, letzteres ist auch in mehreren Nuancen verfügbar.

Mit Hilfe eines naturbelassenen Leinöls unter Zugabe von Sikkativen und aufbereiteten Lärchenharz lassen sich wunderbare Dinge, wie die Imitationen von Hölzern, Marmor- und Edelsteinen Gestalten. Diese Technik ist auf Türblättern, Tischplatten, Schränken und auch auf Wänden gut anzuwenden. Damit lassen sich Umrahmungen, Wandbilder oder sogar komplette Wandgestaltung anfertigen.
Dies ist eine sehr alte, traditionelle Art unseres Handwerks, indem durch geschickte Verwendung von „Licht und Schatten“, mit hilfe der einzelnen Farbnuancen, eine Plastizität erzeugt wird, die meist erst auf den zweiten Blick als eine optische Täuschung enttarnt wird. Es ist ideal zur Nachahmung von Bossen, Täfelungen, Stuckbändern, Schriftzügen, Symbolen und Logos.

Bei diesen Beispielen sieht man gemalte Licht- und Schattenkanten, welche eine Plastizität vortäuschen.

Trockenbauarbeiten

Mit Gipskartonplatten lassen sich aus Decken und Wandflächen großartige Objekte herstellen. Es ist unkompliziert, schnell und in Kombination mit einer geschickten Lichtverlegung besonders schön in Szene zu setzen.

Diese Gipskartondecke einer Küche wurde gebaut, um diverse Elektroinstallationen, sowie die Abluftvorrichtung des Kochfeldes zu verstecken. Um den Höhenunterschied zwischen der Rohdecke und der Gipskartondecke in Szene zu setzen, habe ich ein LED-Band installiert, welches auch separat als Nachtlicht genutzt werden kann.

Diese Gipskartondecke, dient hauptsächlich einem dekorativen Zweck.
Die Trockenbaukonstruktion ist ausschließlich in einer gleichbleibenden Breite ringsum gebaut worden um ein „offenes Loch“ zur Rohdecke zu erschaffen. Ein LED-Lichtband, elektrisch angesteuert durch einen normalen Lichtschalter, gib dem Nutzer die Möglichkeit bequem zwischen der Standard Beleuchtung und dem Lichtband zu wechseln.